HomeDIYKostüme-DIYRezepteArtMöbel-RedoMe

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Monster High Pavillon tadaaaa

It's done!! Wahouuuuu und noch 3 Tage bis Weihnachten! Ich bin ultrastolz!! Naja darauf dass ich wenigstens 1 Geschenk vor dem 24. habe 🙄

Egal, der Rest wird auch schon... ach und das Essen auch.. hoppla.. na dann können die 'entspannenden' Weihnachsttage ja kommen!

 
 
 

 

 

 

Euch allen fröhlichen Endspurt!

Liebe Grüsse

Fanny & Malou

Montag, 19. Dezember 2016

Wat muss dat muss .. Monster High Mania

Ja, da kann ich euch doch noch überraschen! 2 Posts in einer Woche und das trotz 40 Stunden Job, Familie und Hundilein...

Aber Weihnachten naht, alle Finger sind noch heile (naja fast, zumindest noch dran)...

Jetzt wird der Pavillon für das Monster High Haus erkennbar. Das soll nämlich zur ägyptischen Monster High Puppe und Oase passen die es zu Weihnachten gibt. Da ich bisher die Erfahrung gemacht habe, dass die Dollhouse ander genutzt worden sind als gedacht, habe ich das in den Plänen berücksichtigt:
  • Flachdach optional als Zusatzraum nutzbar
  • Dach zum abnehmen ( mit Schienen wieder wackelfrei aufsetzbar)
  • Haus auf Rollen (man weiss ja nie wohin es gehen soll)
  • Monster High Logo
  • Acryl Glas Seite für mehr Licht im Haus (mit künstlichem Licht in Puppenhäuser spielen nur Erwachsene 🙄)
Noch nicht ganz fertig und das Doppelbett ist auch noch im Verbesserungsstadium, aber hier die Sneak Preview:

 

 

 



 

Die Oasen Möbel fehlen noch, aber die sind ja noch fest verpackt 💖

Happy Monday

Fanny & Malou

Sonntag, 18. Dezember 2016

Plätzchen & Säge

Euhm, wie bitte?? Passt ja gar nicht zusammen oder sind die Plätzchen so hart, dass man sie zersägen muss?

Nope, nur meine Vorstellung von einem perfekten Wochenende: werkeln und backen!

Jede Weihnachten überlege ich, wasvon Malou's Weihnachtsliste eben mit werkeln einhergeht und bin dann gar nicht mehr zu halten. Ebay, Amazon, Hornbach&Co ... die Vorbereitung nehmen ihren Lauf. Leider ist da meine deutsche Seite etwas ruhig und die Planung ist wie beim kochen nur 30% des Unternehmens. Aber so entstehen spontane Ideen und selbst ich weiss zu Beginn nie genau was rauskommt. Also irgendwie auch eine Weihnachtsüberraschung für mich 😊


 

Die müssen aber bald eine kleine Reise in die Pfalz antreten mit Zwischenstop Ofen und währenddessen...

 

 


Nein, kein Skateboard ! Stay tuned .. und einen schönen 4. Advent ihr Lieben!!

 

Fanny

Donnerstag, 15. Dezember 2016

RIP Kenwood Chef Mixer 1950 - Qual der Wahl bei der neuen Küchenmaschine

So lange war sie mir Treu und ein Erbstück von meiner Oma. Meine Kenwood Chef Mixer.

Meine Mutter hat immernoch das Modell aus den 60er Jahren.

Schon vor ein paar Jahren ist mir die wunderschöne Schüssel zerbrochen, nach sage und schreibe 60 Jahren Gebrauch, mindestens 2mal die Woche !!!

Hier ein Bild von  der © Science Museum/Science and Society Picture Library


<3 nbsp="" p="">
Ewig lockten die hübschen Kitchenaid und zu Weihnachten sowieso. Doch mein Herz schlägt für Kenwood. Ist ja schon fast eine Familientradition.

Und welche darf es nun sein. Auf jeden Fall XL.. meine Plätzchenteige sind mittlerweile auf Basis von 1 kg Mehl und das schaffte meine Chef Mixer ohne Problem.

Auch wenn es sie nicht in rosa gibt, werde ich mich wahrscheinlich für die  Kenwood Chef Titanium, Küchenmaschine XL entscheiden..

Irgendwelche Erfahrungswerte?

Auf Rückmeldung freue ich mich :D

Lieben Gruß

Fanny & Malou


Freitag, 11. November 2016

ein neuer in der Küche: Emile Henry

Erst ein Jahr verheiratet und schon ein Neuer?

Nein, wir lieben uns über Alles und sind sehr glücklich. Aber Emile, auf den kann ich in der Küche nicht verzichten.

Nachdem ich ja schon mit der supertollen Backform für Baguette angefangen habe, kann ich gar nicht genug bekommen.

Ihr erinnert Euch: Artikel: brioche und baguette - ein ganz französischer EM Auftakt


Die Baguette, ob Weizen oder Dinkel, gelingen nun immer und sind innen superfluffig und aussen knusprig. Jetzt habe ich noch bei der Tajine Form und der Tarte Tatin Form von Emile Henry zugelangt.

Gestern hatten wir also mal wieder geladen und mit 19 Uhr Gästeauftritt und 18 Uhr Arbeitsschluss, war das Zeitpensum für 3 Gänge wirklich eng berechnet. Gut die Hühner backen sich von selber, die Kartoffeln auch. Ratatouille bin ich mittlerweile Schnibbelmeister.

Aber der Nachtisch musste jetzt noch spontan kommen und vor allem schnell gehen.

Gut dass ich erst aus Österreich eine Menge leckere Äpfel mitgebracht bekommen hatte und dann noch diese wunderbare Form <3 p="">
Also 8 Äpfel geschält, entkernt und geviertelt. In ein Vanille (1 Schote) / Zucker (200g) / Wasserbad (500ml) kurz gegart (dürfen nicht zu weich werden).

Dann die Äpfel beiseite legen.

Nun die Oberseite, also tiefere Form für das Caramel salée nehmen und auf den Herd stellen und den Zucker (200 g) caramelisieren. Ich koche mit Gas also seht es mir nach das ich Euch jetzt leider keine Angaben über die Stufen geben, sollte jedoch nicht zu heiß sein.

Da ich ursprünglich aus der Bretagne bin, wird bei mir natürlich nur mit gesalzener Butter gebacken und gekocht. Sobald der Zucker vollständig caramelisiert ist, könnt ihr 50 g Butter hinzufügen und optional noch Salz.

Das ganze verrühren, bis es schön cremig ist. Das dauert ein bißchen, lohnt sich aber laut meinem kleinen Helferlein, die ganz brav alle Löffel vom Caramel befreit hat.





Dann nehmt ihr die Form vom Herd und verteilt die Äpfel auf dem Caramel. 



Für den Kuchenteig, der immer als letztes bei der Tarte Tatin kommt, benötigt ihr ein Ei, 250 g Mehl, 125 g gesalzene Butter, 50 g Zucker.

Den Teig dann auf die Äpfel drapieren und in den Ofen geben. Bei 180 °C ca. 30 min, aber auch hier mein Herd tickt etwas anders und ich mache eigentlich alles nach Gefühl.


 Mit der Form ist das umdrehen der Tarte auch supereinfach. Den Deckel auf die tiefe Form und einfach umdrehen et voilà



Na, Lust auf nachbacken ?

Ein wunderschönes Wochenende aus der Backstube..

Fanny & Malou

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...